Über uns

Wir sind junge Anästhesisten und Notfallmediziner, die seit Jahren von den Möglichkeiten begeistert sind, die uns durch FOAM (Free online access Meducation) geboten werden. Besonders die bekannten englischsprachigen Blogs (EMCRIT, LITFL) haben es uns angetan und unser Lernen und Lehren sehr stark beeinflusst. Auf diesen Zug müssen wir natürlich aufspringen und wollen hier in einem der ersten deutschsprachigen Blogs unsere Beiträge veröffentlichen: Spannende Studien und Leitlinien, eigene Fallbeispiele, EKGs oder fun facts. Der Name FOAMina ist Programm: „Free online access Meducation zu den Themen Intensiv- & Notfallmedizin sowie Anästhesie“. Zielgruppe? Alle, die diese Themen genau so interessieren und begeistern wie uns – vor allem schreiben wir aber auch für uns selber um durch Recherche, Formulieren und in neue Worte gießen unser eigenes Wissen zu vertiefen.

Wir sind in der „Schule“ des Grazer Medicinercorps „groß“ geworden und haben hier erste und sehr wichtige notfallmedizinische Erfahrungen gemacht: Peer-Teaching, Lernen von erfahreneren NotfallmedizinerInnen und das Weitergeben dieser Erfahrungen durch Ausbildung direkt im Einsatz, bei Seminaren – und eben auch durch diesen Blog. Daher freuen wir uns sehr, dass wir auch regelmäßig Gastbeiträge zu den verschiedensten Themen von ehemaligen und aktiven RettungsmedizinerInnen , Notärztinnen und NotfallmedizinerInnen hier präsentieren können, die gleich denken wie wir und hier ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben und die gesamte Bandbreite der Notfallmedizin präsentieren wollen und können.

Und nicht vergessen:

Bildschirmfoto 2015-06-19 um 16.43.20

Wir sind noch in Ausbildung und machen natürlich Fehler. Deswegen: Feedback und Kritik erwünscht!

Falls jemand mehr über FOAM erfahren möchte, hier unser Artikel zum Nachlesen.

 

Gründer

Florian Sacherer, Dr. med. univ.

Assistenzarzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin in Graz, NKI-Rettungsmediziner im Medizinercorps Graz. Leidenschaftlicher Aktiver des österreichischen Fußball Ärzte Nationalteams. Dank Stefan wurde auch das Interesse am Bierbrauen entdeckt. Hat in der Studienzeit viel Auslandserfahrung gesammelt und hofft, dass dies nicht das letzte Mal war. Hat großes Interesse an allem, was mit Ausbildung und Verbesserungen dieser zu tun hat.

Philipp Zoidl, Dr. med. univ.

Assistenzarzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin in Graz, NKI-Rettungsmediziner im Medizinercorps Graz. Papa von 2 wunderbaren Töchtern (what else). Überrascht  immer wieder mit seinem enormen Allgemeinwissen und umfassenden Verständnis. Studiert so nebenbei auch noch Ethik und ist dabei den perfekten Kaffee zu brauen.

Regelmäßige Autoren 

Stefan Heschl, Dr. med. univ. Dr. scient. med. (DESA  about to come)

Unterstützer der ersten Stunde. In Kürze Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin in Graz (mit Jänner 2018). Seine Titel in diesen jungen Jahren sagen fast schon alles. Was noch zu erwähnen wäre ist, dass er sich auch noch als Landesarzt des Österreichischen Bergrettungsdienstes Steiermark ehrenamtlich engagiert. Seine Freizeit verbringt er somit sowohl im Sommer als auch Winter in den Bergen und seine Surfskills wurden bei einem Forschungsaufenthalt in Australien verfeinert.

 

Gabriel Honnef, Dr. med. univ.

Jung-Assistenzarzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin in Graz, NKI-Rettungsmediziner im Medizinercorps Graz. Leidenschaftlicher Mountainbiker und vor allem Downhiller. Der Rest ist leider nicht für die Öffentlichkeit gedacht.

 

Michael Eichinger.

NKI-Rettungsmediziner im Medizinercorps Graz. In Studienzeiten Auslandsaufenthalte in Südafrika, London und Australien. Immer ein Lächeln im Gesicht. Man munkelt ihn ziehts in die Brexit-Hauptstadt nach Studienende.

Thomas Nestelberger, Dr. med. univ. Dr. scient. med.

Assistenzarzt Kardiologie am Universitätsspital Basel und Research Fellow im Cardiovascular Research Institute Basel (CRIB), NKI-Rettungsmediziner und ehemaliger Vorsitzender des Medizinercorps Graz. Kommt ursprünglich dort her, wo das Kürbiskernöl und der steirische Weißwein produziert wird und alle paar Meter eine Buschenschank steht. Man siehts ihm (noch) nicht an. Vielleicht zieht es ihn ja irgendwann mal wieder in die steirische Heimat.

 

Advertisements

2 Kommentare

  1. Hergen Buscher sagt

    Hi,
    … Es hat sich wahrscheinlich schon herrum gesprochen, dass SMACC (www.smacc.org.au) in 2017 nach Berlin kommt. Leider sind die meisten Tickets schon vergeben.
    Ich kann in Kooperation mit dem OC allerdings noch einige Tickets fuer deutschsprachige Delegierte organisieren.

    Gefällt mir

  2. Sehr geehrter Herr Buscher,
    danke dass Sie uns gedacht haben. Erfreulicherweise hat es geklappt und ich habe gestern mein Ticket kaufen können.
    Wir freuen uns auf SMACC und bis bald in Berlin!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s